Kassenzuschuss

Teilnehmer/innen unserer Urlaubs-Gesundheitsangebote können auch mit finanziellen Unterstützungen seitens der gesetzlichen Krankenkassen rechnen. Unsere Praxis für Gesundheitsförderung erfüllt die von den Spitzenverbänden der gesetzlichen Krankenkassen aufgestellten Kriterien, die im Leitfaden für Primärprävention (§ 20 SGB/V) verankert sind.         Der Zuschuss beträgt im Regelfall 150 Euro.

Wir empfehlen den Zuschuss mit der entsprechenden Krankenkasse im Vorfeld abzuklären.





Unser Tipp`s  für Unternehmen


Unabhängig eines möglichen Krankenkassen-Zuschusses können unsere qualitätsgesicherten Präventionskurse auch von Unternehmen im Sinne der Gesundheitsförderung Ihrer Mitarbeiter steuerfrei gemäß § 3 Nr. 34 ESTG bis maximal 500 Euro pro Person und Kalenderjahr bezuschusst werden! Gerne beraten wir Sie unter 05623 93 00 88 über Ihre Möglichkeiten.


Erholungsgeld


Diese Form der Beihilfe ist vielen Arbeitnehmern/Arbeitgebern nicht bekannt. Das Erholungs-   geld ist eine freiwillige Zahlung Ihres Arbeitgebers, das oft anstelle von Urlaubsgeld gezahlt wird. Der Clou dabei: In der Regel übernimmt der Arbeitgeber dabei die pauschale Steuer. Sozialabgaben fallen dann keine an. Die Erholungsbeihilfe landet somit direkt in Ihrer Geldbörse. 

Das Erholungsgeld ist allerdings nur bis zu einem bestimmten Betrag pro Jahr steuerbegünstigt:


> Arbeitnehmer                    156 Euro

> Ehepartner                        104 Euro

> Für jeder Kind zusätzlich    52 Euro


Voraussetzung für ein Erholungsgeld ist eine Erholungsmaßnahme von mindestens einer Woche Dauer. Mangels gesetzlicher Definition fällt hierunter alles, was der Erholung dient, wie beispielsweise: Ausflüge, Wellness-Tage, Pauschalreisen, individuelle Reisen, etc.